Skip to main content

Wir geben die "Hoffnung" nicht auf!

Leider musste unser Projekt "Mehrgenerationenhaus" einen Rückschlag erleiden. Das Haus an der "Hoffnung", in dem wir eine Kita, eine Tagespflege und Betreutes Wohnen unterbringen wollen, wurde leider überraschend von der Stadt Glauchau gekauft. Wir bedauern diese Wendung sehr, denn wir haben bisher viele interessierte Anfragen bezüglich des Projektes erhalten. Sowohl Kita als auch Tagespflege und Betreutes Wohnen stoßen auf sehr positive Resonanz. Man sollte außerdem berücksichtigen, dass die demografische Entwicklung zu einem erhöhten Bedarf im Bereich der Pflege führt und gerade die Förderung des Zusammenspiels der Generationen Chancen für die Zukunft bietet.

Leider lässt uns die Stadt im Dunkeln darüber, was sie selbst plant. Wir würden uns hier mehr Transparenz wünschen und hoffen, dass auch den Glauchauer Bürgern erklärt wird, wieso die Stadt so viel Geld in die Hand nimmt und gegen ein soziales Projekt arbeitet, welches die Innenstadt eindeutig beleben würde.

Wir geben die "Hoffnung" nicht auf, denn uns liegt dieses Projekt sehr am Herzen. Deshalb halten wir Grundsätzlich daran fest und schauen uns natürlich intensiv nach Alternativen um.